Save the Date:
Nächste Sitzung des BVMB-Arbeitskreises Straße/Brücke am 18. Mai 2017

Die erste Sitzung des BVMB-Arbeitskreises Straße/Brücke im Jahr 2017 wird am Donnerstag, den 18. Mai 2017 in Frankfurt/Kelsterbach stattfinden. Wir freuen uns, dass wir zu dieser Sitzung wiederum Herrn Baudirektor Georg Holl, Abteilung Straßenbau, Referat StB 14 Kostenmanagement, Vergabecontrolling, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), als Referenten gewinnen konnten.

Nähere Informationen zur Veranstaltung können Sie einsehen, wenn Sie sich anmelden.

 

Allgemeines Rundschreiben Straßenbau (ARS) Nr. 03/2017 des Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)

1. Baugrundeinteilung mit Homogenbereichen – ATV DIN 18300 (Erdarbeiten)

Bei Neuverträgen ist grundsätzlich die VOB Ausgabe 2016, welche auch die Umstellung auf Homogenbereiche beinhaltet, vertraglich zu vereinbaren. In Ausnahmefällen, in denen die Umstellung auf Homogenbereiche zu erheblichen Verzögerungen der Auftragserteilung führen würde, ist die Baugrundeinteilung in Bodenklassen ausnahmsweise noch anzuwenden (bis längstens 31.12.2017).

2. Fortschreibung der Zusätzlichen Technischen Vertragsbedingungen und Richtlinien für Erdarbeiten im Straßenbau, Ausgabe 2009 (ZTV E-StB 09)

Die derzeitig gültigen Zusätzlichen Technischen Vertragsbedingungen und Richtlinien für Erdarbeiten im Straßenbau, Ausgabe 2009 (ZTV E-StB 09) beinhalten die Baugrundeinteilung mit Bodenklassen. Bis zur Herausgabe einer fortgeschriebenen ZTV E-StB hat das BMVI modifizierte Regelungen in den Abschnitten 3.1.1 und 3.1.2 sowie neue Abschnitte 3.1.3 und 3.1.4 formuliert.

Das entsprechende Allgemeine Rundschreiben Straßenbau (ARS) Nr. 03/2017 können Sie einsehen/downloaden, nachdem Sie sich angemeldet haben.

Allgemeine Rundschreiben Straßenbau (ARS) Nr. 28/2016 und 02/2017 des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)

1. Fortschreibung des Merkblattes für die Bauüberwachung von Ingenieurbauten (M-BÜ-ING)/Allgemeines Rundschreiben Straßenbau Nr. 28/2016 vom BMVI

Aufgrund der Umstellung der ZTV-ING auf die europäischen Regelungen der Eurocodes wurde eine entsprechende Angleichung des Merkblattes für die Bauüberwachung von Ingenieurbauten (M-BÜ-ING) erforderlich. In einem ersten Schritt wurden die Abschnitte 1-1, 1-2, 1-3, 1-4, 3-4, 3-5, 4-3, 6-2, 6-3, 8-5 und 8-6 angeglichen. Die restlichen Abschnitte werden im Jahr 2017 folgen. Der Abschnitt 9-4 Wellstahlbauwerke wurde erstmalig erarbeitet. Mit ARS Nr. 28/2016 wird die neue „Übersicht über den Stand des M-BÜ-ING – Ausgabe Oktober 2016 bekannt gegeben und das M-BÜ-ING – Ausgabe März 2012 ersetzt.

Das entsprechende Allgemeine Rundschreiben Straßenbau (ARS) Nr. 28/2016 können Sie einsehen/downloaden, nachdem Sie sich angemeldet haben.

2. Fortschreibung der Richtlinien für das Aufstellen von Bauwerksentwürfen für Ingenieurbauten (RAB-ING)/Allgemeines Rundschreiben Straßenbau Nr. 02/2017 vom BMVI

Hinsichtlich der Richtlinien für das Aufstellen von Bauwerksentwürfen für Ingenieurbauten (RAB-ING) wurde mit ARS Nr. 02/2017 eine neue „Übersicht über den Stand der RAB-ING – Ausgabe Dezember 2016“ bekannt gegeben. Nähere Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem beigefügten ARS Nr. 02/2017.

Das entsprechende Allgemeine Rundschreiben Straßenbau (ARS) Nr. 02/2017 können Sie einsehen/downloaden, nachdem Sie sich angemeldet haben.

 

 

Fortschreibung der Maßnahmen zur Steigerung der Asphalteinbauqualität;

Geänderte und fortgeschriebene Anforderungen des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) zum Thema Nachweis der anforderungsgerechten Asphaltmischguttemperatur beim Einsatz Thermoisolierter Transportfahrzeuge

Mit unserem Rundschreiben vom 4. Januar 2016 hatten wir letztmalig über die vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) bekanntgegebene geänderte und fortgeschriebene Einsatzankündigung von Maßnahmen zur Steigerung der Asphalteinbauqualität in Bezug auf den Einsatz von Thermoisolierten Transportfahrzeugen und Beschickern (Rundschreiben Straßenbau des BMVI mit Stand 16.12.2015) informiert.

Unter Bezugnahme auf das vorgenannte Rundschreiben hat das BMVI nun eine weitere Fortschreibung der Maßnahmen zur Steigerung der Asphalteinbauqualität mit Stand 13.12.2016 bekanntgegeben, die Sie einsehen/downloaden können, nachdem Sie sich angemeldet haben.

Beschleunigung der Vergabeverfahren im Bundesfernstraßenbau

Anhebung der Vorlagegrenzen für Vergabeakten der Auftragsverwaltungen der Länder zur Erteilung durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat mit Allgemeinem Rundschreiben Straßenbau (ARS) Nr. 27/2016 vom 6. Dezember 2016 bekanntgegeben, dass Vergabeakten für Bauleistungen erst ab einer Auftragssumme von 10 Mio. Euro (brutto) - vormals rund 5 Mio. Euro - dem BMVI zur Zustimmung vorgelegt werden. Hierbei wird nicht mehr nach Fach- und Mischlosen unterschieden.

Das entsprechende Allgemeine Rundschreiben Straßenbau (ARS) Nr. 27/2016 können Sie einsehen/downloaden nachdem Sie sich angemeldet haben.

Standardleistungsbuch für den Straßen- und Brückenbau (STLK)

Herausgabe der Leistungsbereiche (LB)
• LB 104 Pflanzenlieferung, 2. Auflage 2016,
• LB 105 Verkehrssicherung an Arbeitsstellen, 3. Auflage 2016,
• LB 113 Asphaltbauweisen, 9. Auflage 2016
Korrekturfassung (08/16)
• LB 112 Schichten ohne Bindemittel
• LB 118 Kunstbauten aus Beton und Stahlbeton, 4. Auflage 2004
Veröffentlichung
• LB 831 Fahrbahnmarkierungen Gelbentwurf, Stand: August 2016
• LB 807 Landschaftsbau Gelbentwurf, Stand: August 2016

Mit Allgemeinem Rundschreiben Straßenbau (ARS) Nr. 26/2016 vom 21. November 2016 erhielten wir Ergänzungen sowie Korrekturfassungen zu den oben genannten Leistungsbereichen. Das entsprechende Allgemeine Rundschreiben Straßenbau können Sie downloaden, nachdem Sie sich angemeldet haben.

1. Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen und Richtlinien für Markierungen auf Straßen (ZTV M 13)

2. Richtlinien zum Planungsprozess und für einheitliche Gestaltung von Entwurfsunterlagen im Straßenbau, Ausgabe 2012 (RE 2012); Berücksichtigung der Bauwerksprüfung nach DIN 1076 bei der Gesamtabwägung im Rahmen der lärmtechnischen Untersuchung für Wandhöhen ab 5,0 m, die nicht ohne weiteres zugänglich sind

1. Mit Allgemeinem Rundschreiben Straßenbau (ARS) Nr. 25/2016 vom 2. November 2016 hat das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) Änderungen, Ergänzungen und Erläuterungen zu den Zusätzlichen Technischen Vertragsbedingungen und Richtlinien für Markierungen auf Straßen (ZTV M 13) veröffentlicht. Nähere Angaben entnehmen Sie bitte dem ARS 25/2016, das Sie downloaden können, nachdem Sie sich angemeldet haben.

2. Mit Allgemeinem Rundschreiben Straßenbau (ARS) Nr. 24/2016 vom 2. November 2016 hat das BMVI Regelungen mit Blick auf die Errichtung von Lärmschutzbauwerken mit Wandhöhen ab 5,0 m veröffentlicht. Das Rundschreiben enthält Hinweise hinsichtlich der Berücksichtigung der Bauwerksprüfung nach DIN 1076 bei der Gesamtabwägung im Rahmen der lärmtechnischen Untersuchung für Wandhöhen ab 5,0 m, die nicht ohne weiteres zugänglich sind. Das entsprechende Allgemeine Rundschreiben können Sie downloaden, nachdem Sie sich angemeldet haben.

Aktuelle Informationen zur beabsichtigten Grundgesetzänderung Infrastrukturgesellschaft – Referentenentwurf des BMF
Pressemitteilung der BVMB „Infrastrukturgesellschaft – Mittelstand lehnt Privatisierung der Autobahnen ab“

Mit unserem Rundschreiben vom 20. Oktober 2016 hatten wir die Mitglieder des BVMB-Arbeitskreies "Straße/Brücke"  darüber informiert, dass sich Bund und Länder im Zuge der Festlegung über den neuen Bund-Länder-Finanzausgleich auch über die Gründung einer Infrastrukturgesellschaft Verkehr geeinigt haben.

Melden Sie sich bitte an, um im Fachbereich Straßen-/Tief-/Ingenieurbau unter Informationen AK Straße/Brücke Details über den weiteren Verlauf zu erhalten.

‎Im Zusammenhang mit der Gründung einer Infrastrukturgesellschaft haben wir am 16. November 2016 einen Pressemitteilung mit dem Titel "Infrastrukturgesellschaft Mittelstand lehnt Privatisierung der Autobahnen ab" veröffentlicht.

VOB Gesamtausgabe 2016
Baugrundbeschreibung mit Homogenbereichen – ATV DIN 18300 (Erdarbeiten)

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat mit Allgemeinem Rundschreiben Straßenbau (ARS) Nr. 23/2016 vom 6. Oktober 2016 die Herausgabe der VOB Gesamtausgabe 2016 bekannt gegeben.

Melden Sie sich bitte an, um im Fachbereich Straßen-/Tief-/Ingenieurbau unter Informationen AK Straße/Brücke unser Rundschreiben zu den Detailangaben und Informationen der Baugrundbeschreibung mit Homogenbereichen zu erhalten.

Gründung einer Infrastrukturgesellschaft Verkehr

Der Bund und die Länder haben sich im Zuge der Festlegung über den neuen Bund-Länder-Finanzausgleich auch über die Gründung einer Infrastrukturgesellschaft Verkehr geeinigt.

Melden Sie sich bitte an, um im Fachbereich Straßen-/Tief-/Ingenieurbau unter Informationen AK Straße/Brücke Details über unsere bisherigen Informationen zu erhalten.

Investitionspaket mit Baufreigaben: Übersicht der Baufreigaben im Bereich der Bundesfernstraßen, Stand September 2016

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hat am 21. September 2016 ein Investitionspaket mit Baufreigaben vorgelegt. Das Paket enthält zahlreiche Projekte für Bundesfernstraßen, die jetzt umgesetzt werden sollen.

Details zum Investitionspaket können Sie einsehen, nachdem Sie sich angemeldet haben.

Fortschreibung der Richtzeichnungen für Ingenieurbauten
(RiZ-ING), Ausgabe Dezember 2015

Das BMVI hat aktuell mit ARS 19/2016 die neue Ausgabe der Richtzeichnungen bekannt gegeben. Weitere Details zur Sammlung der Richtzeichnungen und dem Download-Link können Sie einsehen, nachdem Sie sich angemeldet haben.

Bundesfernstraßenhaushalt – Investitionen: Entwurf Verfügungsrahmen 2017

Nach Gesprächen im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) stellen wir den Mitgliedern des Arbeitskreises Straße/Brücke in einer Übersicht den Entwurf des Verfügungsrahmens 2017 über die Investitionen im Bundesfernstraßenbau 2017 zur Verfügung. Aus der Übersicht können pro Bundesland der Verfügungsrahmen 2017, unterteilt in Maut und Haushaltsmittel sowie Kreuzungsmaßnahmen, entnommen werden. Des Weiteren ist eine Aufteilung in Neubau- und Erhaltungsmaßnahmen ersichtlich. 

Unser Schreiben an den Arbeitskreis Straße/Brücke mit den Details können Sie einsehen, wenn sie sich anmelden.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.