Arbeitskreis Hochbau und "Netzwerk Führungskräfte Hochbau in der BVMB"

Gemeinsam mit den Mitgliedern des Arbeitskreises Hochbau setzt sich die BVMB für die Interessen der mittelständischen Bauwirtschaft im Bereich Hochbau ein. Hier stehen der fachspezifische Informationsfluss und ein (unregelmäßig statt-findender) Meinungs- und Erfahrungsaustausch zu allen hochbaurelevanten Themenbereichen, wie z. B. energieeffizientes und nachhaltiges Bauen, Projektentwicklung, Bauen im Bestand, Private Equity etc. im Vordergrund.

Mit dem „Netzwerk Führungskräfte Hochbau in der BVMB“ wurde Anfang des Jahres 2015 auf Initiative einiger Mitglieder der BVMB ein neues Format gegründet, das sich speziell an die Führungskräfte der im Hochbau tätigen Mitgliedsunternehmen adressiert. Schwerpunkte dieses Netzwerks sind

  • der Meinungs- und Erfahrungsaustausch zur Marktentwicklung, Strategie und Innovationen im Hochbau
  • der Know-how-Transfer zu hochbaurelevanten Sachthemen
  • die Bildung strategischer Allianzen im Hochbau
  • die Behandlung praxis- und zielgruppenorientierter Themen
  • die Stärkung der hochbaurelevanten Lobbyarbeit der BVMB
  • der Austausch mit Auftraggebern und externen Hochbauspezialisten

 

 

Um alle Beiträge dieser Rubrik lesen zu können, melden Sie sich bitte an.

 

 

 

EuGH-Urteil zur HOAI: Mindest- und Höchstsätze sind nicht verbindlich

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hält die deutschen Regelungen der HOAI teilweise für rechtswidrig (EuGH, Urt. v. 04.07.2019, Az, C-377/17). Die Vergütungsregelungen für Architekten- und Ingenieursleistungen verstoßen laut EuGH in Bezug auf die Vorgaben zu Mindest- und Höchstsätzen gegen die Dienstleistungsrichtlinie (RL 2006/123/EG).

Die übrigen Regelungen der HOAI sind nicht von der EuGH-Entscheidung betroffen. Der EuGH hat in seinem Urteil weder den Wert von Planungsleistungen an sich noch die Leistungsbilder oder Honorarsätze der HOAI als solche in Frage gestellt. Lediglich die verbindlichen Mindest- und Höchstsätze der HOAI sind europarechtlich nicht zulässig.


Treffen des "Führungskräfte-Netzwerks Hochbau in der BVMB" am 5. Juni 2019

Der diesjährigen Einladung zum Treffen des "Führungskräfte-Netzwerks Hochbau in der BVMB" am 5. Juni 2019 folgten knapp 30 interessierte Mitglieder auf den – insbesondere für die jüngere deutsche Geschichte – historisch bedeutsamen Petersberg bei Bonn. In dem frisch renovierten historischen Ambiente des Grandhotels erhielten die Teilnehmer zunächst aus fachkundiger Quelle einen Einblick in die Räumlichkeiten und Abläufe bei Staats- und Regierungsempfängen in dem Gästehaus der Bundesregierung.

Der fachliche Teil der Veranstaltung startete mit einem Vortrag von Dirk Jannausch von der Drees & Sommer SE zum „Lean Construction Management“ gefolgt von einer spannenden Diskussion. Auch die weiteren Programmpunkte, so zwei ausführliche Erfahrungsaustausche zu den aktuellen und relevanten Themen „Mängelmanagement im Unternehmen“ und „Wie digital muss ein Bauunternehmen sein?“ wurden von den Teilnehmenden aktiv mitgestaltet. Last but not least begrüßten alle das geänderte Veranstaltungskonzept mit stärkerem Fokus auf Erfahrungsaustausch und kollegiale Diskussionen. Zum Ausklang dieses interessanten Tages "netzwerkten" die Anwesenden bei sommerlichen Temperaturen auf der Terrasse und im Restaurant und genossen den stimmungsvollen Blick auf den Rhein.

Das nächste Treffen des Führungskräfte-Netzwerks Hochbau in der BVMB ist für den 9. Juni 2020 geplant und wird – auf Anregung aus dem Teilnehmerkreis – voraussichtlich erneut auf dem Petersberg bei Bonn stattfinden.


Nächstes Treffen des "Führungskräfte-Netzwerks Hochbau in der BVMB"

Am 05. Juni 2019 findet das diesjährige Treffen des Führungskräfte-Netzwerks Hochbau in der BVMB auf dem Petersberg bei Bonn statt.

Die vollständige Einladung inklusive Programm können Sie einsehen, nachdem Sie sich angemeldet haben.

Bauminister beraten auf Sondersitzung über die Harmonisierung der Landesbauordnungen

Zur Umsetzung der Ergebnisse des Wohnungsbaugipfels im September 2018 beraten die Bauminister der Bundesländer auf einer Sondersitzung der Bauministerkonferenz am 22. Februar 2019 in Berlin über die weitere Harmonisierung bauordnungsrechtlicher Vorschriften

Das vollständige Rundschreiben können Sie einsehen, nachdem Sie sich angemeldet haben.

 

Standardleistungsbuch für das Bauwesen des Gemeinsamen Ausschusses Elektronik im Bauwesen (GAEB) - STLB-Bau und STLB-BauZ

Übersicht STLB-Bau - Leistungsbereiche

STLB-Bau

Das Textsystem STLB-Bau wurde überarbeitet und aktualisiert und steht nun als Version 2016-10 zur Anwendung zur Verfügung. Die in der Übersicht aufgeführten Leistungsbereiche des STLB-Bau werden hiermit in der Version 2016-10 eingeführt. Weitere Details und die o. a. Übersicht können Sie hier einsehen.

STLB-BauZ

Beim Standardleistungsbuch für das Bauwesen Zeitvertragsarbeiten (STLB-BauZ) wurden die nachfolgenden Leistungsbereiche überarbeitet und stehen als Ausgabe 2016-07 zur Verfügung.

  • LB 600 Erdarbeiten
  • LB 630 Mauerarbeiten
  • LB 634 Zimmer- und Holzbauarbeiten
  • LB 657 Beschlagarbeiten
  • LB 660 Metallbau- und Stahlbauarbeiten

Der Erlass steht unter www.gaeb.de > Service > Erlasse zum Herunterladen zur Verfügung.

BIMSave the Date:
Nächster BIM-Meinungs- und Erfahrungsaustausch der BVMB am 8. März 2017

 

Der nächste BVMB-Meinungs- und Erfahrungsaustausch zum Thema Building Information Modeling (BIM) findet am 8. März 2017 (10:00 bis max. 17:00 Uhr) in Frankfurt/Kelsterbach (Mercure Hotel Frankfurt Airport, Am Weiher 20, 65451 Kelsterbach) statt.

Building Information Modeling (BIM)
BVMB führt Meinungs- und Erfahrungsaustausch durch

Am 14. September 2016 hat die BVMB einen Meinungs- und Erfahrungsaustausch zum Thema „Building Information Modeling (BIM)“ durchgeführt. Die Veranstaltung begann mit einem Impulsvortrag von Herrn Dr.-Ing. Matthias Jacob (Geschäftsführer der WOLFF & MÜLLER Holding GmbH Co. KG und Mitglied im Aufsichtsrat der planen-bauen 4.0 Gesellschaft zur Digitalisierung des Planens, Bauens und Betreibens mbH) zum Thema „BIM und die Erfahrungen von Wolff & Müller“.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok