Hochwasserkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz:
Informationen zu Hilfsmaßnahmen - Update

Vor dem Hintergrund dringend benötigter Baumaßnahmen zur Wiederherstellung der Infrastruktur, hat sowohl das Land Rheinland-Pfalz wie auch das Land Nordrhein-Westfalen für die betroffenen kommunalen Bereiche eine Erleichterung im Vergaberecht geschaffen.

Mit Schreiben vom 30. Juli 2021 haben wir uns zudem an Herrn Bundesverkehrsminister Scheuer und Herrn Bundesfinanzminister Scholz mit Blick auf eine notwendige Beschleunigung des Planungs-, Bau- und Vergaberechts für den Wiederaufbau der Infrastruktur in den Katastrophengebieten gewandt.

Außerdem sind Ausnahmeregelungen zum Sonn- und Feiertagsfahrverbot sowie zu Lenk- und Ruhezeiten getroffen wurden.

Das Rundschreiben der BVMB, die o. g. Erlasse sowie das Schreiben an Bundesverkehrminister Scheuer und Bundesfinanzminister Scholz können Sie einsehen, nachdem Sie sich im geschützten Bereich angemeldet haben.

Jahreswirtschaftsbericht 2021
Corona-Krise überwinden, wirtschaftliche Erholung unterstützen, Strukturen stärken

Unter dem Titel „Corona-Krise überwinden, wirtschaftliche Erholung unterstützen, Strukturen stärken“ stellt die Bundesregierung zentrale wirtschafts- und finanzpolitische Themenschwerpunkte dar und gibt neben einer Bilanzierung der getroffenen Maßnahmen aus 2020 einen Ausblick auf die gesamtwirtschaftliche Entwicklung für das laufende Jahr 2021.

Den Jahreswirtschaftsbericht 2021 des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWI) können Sie hier abrufen.

Start der Autobahn GmbH des Bundes

BVMB begrüßt den offiziellen Start der Autobahn GmbH des Bundes zum 1. Januar 2021

Zur Aufnahme der Tätigkeit der Autobahn GmbH, die nun deutschlandweit Planung, Bau, Betrieb, Erhaltung, Finanzierung und die vermögensmäßige Verwaltung der Autobahnen in der Bundesrepublik übernimmt, wünscht die BVMB - neben zahlreichen weiteren Institutionen - einen erfolgreichen Start. Die BVMB wird die Autobahn GmbH weiterhin tatkräftig unterstützen.

Den vollständigen Neujahrsgruß können Sie hier einsehen.

Hinweise auf einige Gesetzliche Neuregelungen zum 01.01.2021

Kurz vor dem Beginn des neuen Jahres möchten wir auf einige gesetzliche Neuregelungen hinweisen, die ab dem 01.01.2021 gelten. Dabei handelt es sich auch zum Teil um Regelungen, die erst in den letzten Tagen verabschiedet wurden.

Das vollständige Rundschreiben der BVMB können Sie nach erfolgter Anmeldung im geschützten Bereich einsehen.

Ankündigung Digitaler Neujahrsgruß der BVMB – NJE 2021

Zu unserem traditionellen BVMB-Neujahrsempfang hätten wir Sie gerne auch wieder persönlich im Januar 2021 in Bonn begrüßen wollen, doch lassen die derzeitigen Pandemie-Umstände eine Veranstaltung im gewohnten Format nicht zu.

Gleichwohl möchten wir mit Ihnen einen Ausblick auf das kommende Jahr 2021 für Deutschland und die Bauwirtschaft nehmen.

Das vollständige Rundschreiben der BVMB können Sie nach erfolgter Anmeldung im geschützten Bereich einsehen.

Deutsche Bahn AG
Einladung zum Lieferantentag der DB AG für das Projekt "S4 (Ost) Hamburg - Bad Oldesloe" am 21. Mai 2019

Die DB AG uns gebeten, den BVMB-Mitgliedern eine Einladung zum Lieferantentag der DB AG für das Projekt „S4 (Ost) Hamburg – Bad Oldesloe“ weiterzugeben.

Der Lieferantentag findet am Dienstag, 21. Mai 2019 von 10:00 – 14:30 Uhr im Design Office Hamburg Domplatz, Domstraße 10 in 20095 Hamburg statt.

Die Einladungsunterlagen können Sie einsehen, nachdem Sie sich angemeldet haben.

Forschungsvorhaben Stoffpreisgleitklausel des BMI mit Beteiligung der BVMB

Zur Risikominimierung sowohl für den Auftragnehmer als auch für den Auftraggeber werden von öffentlichen Auftraggebern regelmäßig Stoffpreisgleitklauseln für Stahl und Bitumen, Asphalt, Diesel und Kraftstoffe vereinbart, wenn Preisschwankungen zu erwarten sind.

Die BVMB hat sich mit den anderen Bauverbänden bereits in der Vergangenheit für eine rechtssichere, transparente und praktikable Stoffpreisgleitklausel eingesetzt. In 2015 wurde von den Bauverbänden ein praxisgerechter Leitfaden „Berechnung von Mehr- und Minderaufwendungen bei der Anwendung von Stoffpreisgleitklauseln in Bauverträgen“ einschließlich Berechnungsformular entwickelt, der sowohl auf Auftragnehmer- als auch Auftraggeberseite bis heute Anwendung findet.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.