Förderbescheide für das Forschungsprojekt „Betonfahrbahn 4.0"

Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Norbert Barthle, hat am 7. Juni 2017 Förderbescheide aus dem Innovationsprogramm Straße der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) übergeben. Die Förderung in Höhe von 4,7 Millionen Euro geht an das Forschungsprojekt „Betonfahrbahn 4.0“. Wir gratulieren unserem BVMB-Mitglied Heinz Schnorpfeil Bau GmbH, der neben der Universität Stuttgart, CAVEX GmbH & Co.KG, Otto Alte-Teigeler GmbH, Wirtgen GmbH, Liebherr GmbH sowie Lehmann & Partner GmbH zu den Verbundpartnern des Forschungsprojektes zählt.

Die Verbundpartner erhalten die Förderung, um die Forschung im Bereich „Innovationen im Straßenbau – Prozesssichere Herstellung von Straßen in Betonbauweise“ voranzutreiben. In dem Forschungsprojekt sollen gemäß dem Konzept „Industrie 4.0“ theoretische und technische Grundlagen für eine gezielte digitale Vernetzung im Betonstraßenbau geschaffen werden. Hierfür gilt es, baustoff- und verfahrenstechnisch relevante Inhalte für die digitale Kommunikation und Verwertung in der Prozesskette zu eruieren und bereitzustellen. Weitere Schwerpunkte stellen die systematische Prozessanalyse und -optimierung dar.

Norbert Barthle, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur (Bildmitte),
übergab am 7. Juni 2017 Förderbescheide aus dem Innovationsprogramm Straße der BASt in Höhe von 4,7 Millionen Euro
(Bild: Universität Stuttgart/Max Kovalenko)

Abschlussbericht des Innovationsforums Planungsbeschleunigung

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat am Mittwoch, den 24. Mai 2017, den Abschlussbericht des von Verkehrsminister Alexander Dobrindt MItte 2016 ins Leben gerufenen Innovationsforums Planungsbeschleunigung vorgestellt, in dem auch die BVMB mitgearbeitet hat.

Innovationsforum Planungsbeschleunigung - Abschlussbericht

Strategie Planungsbeschleunigung

Mit der Umsetzung der im Abschlussbericht aufgeführten Handlungsempfehlungen soll die Infrastrukturplanung beschleunigt und damit der Rückstau bei Neubau und Erhalt der deutschen Verkehrsinfrastruktur effizienter abgebaut werden.

Seminare 2017seminare

Die Vorbereitungen für die Seminare im ersten Quartal 2017 laufen bereits auf Hochtouren. Die Einladungen für die Seminare im Januar 2017 werden bereits in den nächsten Tagen per E-Mail versendet. Um Ihre Teilnahme zu sichern, sollten Sie sich bei Interesse schon früh anmelden, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. 

Die Details zu den Seminaren finden Sie auf den neu gestalteten Internetseiten der BVMB-Service GmbH. Folgen Sie einfach diesem Link.

Anwendung von § 3 Absatz 5 der Energieeinsparverordnung (EnEV)

Das BMWi und des BMUB machen gemeinsam die Ausstattungsvarianten und Voraussetzungen für die Anwendung des Modellgebäudeverfahrens nach § 3 Absatz 5 EnEV sowie die in Energiebedarfsausweisen zu verwendenden Kennwerte nach § 18 Absatz 1 Satz 3 EnEV bekannt: 

Bekanntmachung zur Anwendung von § 3 Absatz 5 der Energieeinsparverordnung (EnEV) -
(Modellgebäudeverfahren für nicht gekühlte Wohngebäude) vom 21. Oktober 2016 

Sitzung des BVMB-Arbeitskreises Personal

Am 7. September 2016 fand die Sitzung des Arbeitskreises, in deren Mittelpunkt die Themen "Betriebliches Eingliederungsmanagement" und "Flüchtlinge und Baunachwuchs" standen, bei unserem Mitglied, der Bauunternehmung August Mainka GmbH & Co. in Lingen, statt.

Die Präsentationen, die bei dieser Sitziung vorgestellt wurden, können Mitglieder der BVMB im Bereich Kompetenzen/Personal herunterladen, nachdem sie sich angemeldet haben.

Vereinbarung über die Eignungsuntersuchungen von Sicherungspersonal auf Gleisbaustellen

Gemeinsam mit der ÜGG, dem BDSW sowie Firmenvertretern der Sicherungsbranche hat die BVMB in mehreren Workshops mit der DB AG eine Vereinbarung über die Eignungsuntersuchungen von Sicherungspersonal auf Gleisbaustellen erarbeitet. Die Vereinbarung findet Eingang in die Allgemeinen Vertragsbedingungen des DB Einkaufs und beinhaltet die Anforderungen an die körperliche und geistige Eignung des Sicherungspersonals.

BMVI gründet auf Empfehlung der BVMB das „Innovationsforum Planungsbeschleunigung“

Was die BVMB im Rahmen ihres Neujahrsempfangs am 15. Februar 2016 vorgeschlagen hatte und von Bundesverkehrsminister Dobrindt sofort begrüßt und in Aussicht gestellt wurde, ist bereits nach kurzer Zeit realisiert worden: Die Bildung einer „Reformkommission Planungsprozesse“. Bundesverkehrsminister Dobrindt hat sie am 5. Juli 2016 in Berlin unter der Bezeichnung „Innovationsforum Planungsbeschleunigung“ gestartet. Ziel der Expertenrunde, an der auch die BVMB teilnimmt, ist es, auszuloten, wie Planungs- und Genehmigungsverfahren für Infrastrukturprojekte verbessert und verkürzt werden können.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok